Dienstag 17. Oktober 2017
CARE SOLUTIONS
Ein Unternehmen der Barmherzigen Brüder Österreich

Die Komplettlösung für die Pflege

 

Gesundheitsunternehmen unterliegen immer strengeren Richtlinien bei Qualitätssicherung und Dokumentation. Der damit verbundene administrative Aufwand wird zunehmend zur Belastung für das Pflegepersonal, das inzwischen einen signifikanten Teil der Arbeitszeit dazu verwendet, den geforderten Dokumentationsvorgaben gerecht zu werden.

  

Care Solutions bietet mit Nursing Care Solution (NCaSol) eine modulare Lösung an, um Pflegeleistungen darzustellen, zu planen, zu codieren und zu verbuchen. Sie ist aber auch eine Komplettlösung, die den Pflegenden wieder Zeit gibt für das Wesentlichste: Die Versorgung und Betreuung der ihnen anvertrauten Patienten.

 

NCaSol unterstützt die Praxis der Pflegeplanung und Dokumentation unter Berücksichtigung von international üblichen, standardisierten Pflegediagnosen.

 

NCaSol bietet den Anwendern die Möglichkeit, den kompletten Pflegeprozess als integratives Pflegeprozessmanagement gemäß gesetzlicher Vorgaben in einem System abzubilden.

 

Im Umfeld der mitverantwortlichen Zusammenarbeit bietet NCaSol die Integration einer lückenlosen Dokumentation der Medikation, bezogen auf die Anordnungsverantwortung der Ärzte bis hin zur Durchführungsverantwortung durch den Pflegedienst.

 

NCaSol bildet die umfassenden Aufgaben und Tätigkeitsbereiche der Pflege ab – von der Pflege alter und bedürftiger Menschen zu Hause über die pflegerische Unterstützung in Senioreneinrichtungen bis hin zur Krankenpflege in Akutkrankenhäusern und lntensivstationen aller Fachbereiche.

Genaues Abbild des Pflegeprozesses

 

ANAMNESE

 

Bei der Erstellung der Anamnese auf der Basis eines strukturierten Pflege-Assessments führt Sie NCaSol über vordefi- nierte, strukturierte Dialoge durch den gesamten Ablauf der Erhebung. Das System macht Sie dabei – ausgehend von den persönlichen Daten der zu Pflegenden – automatisch auf andere eventuelle Problembereiche aufmerksam.

 

Sämtliche Anamneseschirme können mit den aktuellsten Daten – wie z. B. der NANDA 1 (zusätzlich zu lizenzieren) – ausgeliefert werden. Bei Arbeiten auf dieser Grundlage gibt es keinerlei Einrichtungsaufwand, da nach Abschluss der Installation eine aktuelle Reihung nach individuellen und anerkannten Pflegemodellen zur Verfügung steht.

 

Darüber hinausgehende Anforderungen an die Pflegeanamnese oder eventuelle Reduktionen der bestehenden Dialoge können Sie für alle vorhandenen Schirme Ihres Hauses mit einfachsten Mitteln anpassen.

 

 

PFLEGEPLANUNG

 

Ausgehend von der zuvor erhobenen Anamnese schlägt Ihnen NCaSol nur noch passende Pflegediagnosen sowie Ziele und Maßnahmen vor, die selbstverständlich jederzeit ergänzt werden können.

 

Um Zeit zu sparen, können auch vorformulierte, standardisierte Pflegeplanungen (nursing pathways) für einzelne Teilbereiche vordefiniert und im Bedarfsfall in die aktuelle Planung des Patienten übernommen werden. Das Kombinieren von herkömmlicher Planung und mehreren so genannten Pflegepfaden ist selbstverständlich immer möglich.

 

 

PFLEGEHYPOTHESEN UND PFLEGEDIAGNOSEN

 

Durch das Hinzufügen von ätiologischen Faktoren (Ursachen) sowie Ergänzen von begleitenden Symptomen (Kennzeichen) wird eine exakte Pflegediagnose definiert. Mögliche Ursachen und Kennzeichen werden aufgrund der Anamnese vom System vorgeschlagen.

 

In Folge werden systemgestützt passende Pflegeziele bzw. zu erwartende Pflegeergebnisse angeboten. Damit muss der Pflegende die relevanten, konkreten und überprüfbaren Ziele lediglich nur noch auswählen.

Als abschließender Schritt der Pflegeplanung werden aufgrund der ausgewählten Zielvorgaben systemseitig entweder hausspezifische Pflegemaßnahmen (Standards) bzw. international abgestimmte Pflegeinterventionen (Aktionen) angeboten.

 

Die Leistungserfassung der durchgeführten Maßnahmen erfolgt EDV-unterstützt durch das einfache logische Anklicken der Leistungen im Pflegeplan- oder Leistungserfassungsschirm. Dies ist sowohl am Stationsmonitor als auch im mobilen Einsatz direkt am Patientenbett (WLAN) möglich.

 

 

PFLEGEBERICHT

 

Im Pflegebericht werden in der Regel Ereignisse dokumentiert, die Bedeutung für die weitere Betreuung des Patienten haben. Viele dieser Ereignisse können von NCaSol automatisch erkannt werden.

 

In diesen Fällen kann das Programm entweder ohne Eingriffsmöglichkeit für den Benutzer Einträge im Pflegebericht vornehmen oder vorher eine entsprechende Ergänzung durch das Pflegepersonal einfordern, z. B. wenn eine geplante Maßnahme als nicht erbracht dokumentiert werden soll. Als überaus komfortabel wird von den Pflegenden die Integration von vorformulierbaren und standardisierten Textbausteinen angesehen.

 

Die Erfassung der Berichte kann sowohl als einfacher Text als auch in strukturierter Form über selbst definierte Dialoge erfolgen. So kann z. B. ein Sturzprotokoll strukturiert abgebildet werden. Der Benutzer füllt den Dialog aus, der entsprechende Pflegebericht wird automatisch aus diesen Informationen erstellt.

Unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten

 

 

ANAMNESE UND PLANUNG

  • Berücksichtigung unterschiedlicher Pflegemodelle
  • freie Erweiterungsmöglichkeiten für die vorinstallierten Pflegemodelle in NCaSol
  • unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeit pro Fachbereich
  • frei definierbare Anamneseprotokolle durch den Kunden einfach anpassbar
  • Verknüpfung der Anamnese mit Vorschlägen für Pflegediagnosen, Ursachen, Kennzeichen und Ressourcen
  • unterschiedliche Pflegediagnosen- Kataloge können eingebunden werden
  • Vorschläge von passenden Zielen zu den Diagnosen
  • Vorschläge von Maßnahmen zu Pflegezielen
  • Wartung verschiedenster Kataloge für Ziele und Maßnahmen durch den Kunden
  • Definition von Terminen oder Serien-Terminen bei der Planung der Maßnahmen
  • volle Unterstützung der LEP-Maßnahmen-Kataloge (zusätzliche Lizenzierung bei LEP notwendig)
  • Definition von Evaluations-Datum und Hinweise für die Benutzer bei Erreichen dieses Datums
  • freie Hinterlegung von Pflegestandards zu den einzelnen Maßnahmen
  • vordefinierte Planung in beliebiger Tiefe speicherbar und einfache Übernahme solcher „Pflegepfade“ in die Planung mit Anpassungsmöglichkeiten
  • Dokumentation durchgeführter Maßnahmen mit Erfassung von Mitarbeitern und Dauer
  • definierbare Erinnerungsfunktionen und Regelwerke zur Optimierung der Ablauforganisation auf der Station
  • Basis für unterschiedliche Personalplanungs-Rechnungen (z. B. PPR, LEP, Pflegegeldstufe)
  • Verbindung zum KIS, um z. B. Leistungen für die Abrechnung automatisch zu generieren

 

PERSONALPLANUNG

  • Auswertung von Planung und Durchführung für PPR mit Übersicht über gesamtes Haus, einzelne Stationen oder Details zum einzelnen Patienten
  • ausgewählte LEP-Statistiken
  • Unterstützung bei Begründung zur Pflegegeldeinstufung im geriatrischen Bereich

 

STATIONSÜBERSICHT

  • Übersicht über alle Patienten einer Pflegegruppe oder einer Station
  • bei entsprechender Berechtigung auch Anzeige von anderen Stationen (z. B. Nachtdienst kümmert sich um drei Stationen)
  • frei definierbare Reiter, basierend auf Dateninhalten (z. B. Erinnerungsfunktion wenn Evaluations-Datum erreicht wurde, Hinweis auf neuen Eintrag im Pflegebericht, etc.)
  • Konfiguration „händischer“ Reiter, die vom Benutzer „gezogen“ bzw. „zurückgesetzt“ werden können
  • Definition von Aktionen, die durch das Anklicken von Reitern ausgelöst werden
  • im geriatrischen Bereich Anzeige von geplanten Aufnahmen in der Stationsübersicht
  • Stationsstand mit detailliertem 0- und 24-Uhr-Stand inklusive Zu- und Abgänge und abwesenden Patienten

 

 BERICHTE UND SKALEN

  • Pflegeberichte als Freitext oder über frei definierbare Eingabemasken (z. B. für Sturzprotokolle)
  • frei definierbare Typen von Berichten (z. B. Tagdienst, Nachtdienst, Notfall, etc.)
  • Übersicht über Berichte des Patienten, aber auch über alle Berichte der Station über einen definierten Zeitraum (z. B. letzte acht Stunden für Dienstübergabe)
  • unterschiedliche Schmerzprotokolle mit Evaluationsdatum
  • Norton- oder Braden-Skala
  • Ausscheidungsprotokoll und Bilanzierung
  • definierbares geriatrisches Assessment mit frei definierbaren Skalen und Scores
  • Mobilitäts- bzw. Bewegungsprotokoll
  • Darüber hinaus steht eine Vielzahl weiterer Protokolle zur Verfügung.

 

SENIORENHEIME UND PFLEGEEINRICHTUNGEN

  • Klientenstammdaten, Kontaktpersonen und Sachwalter
  • Depositenverwaltung mit Dokumentation von Ein- und Ausgängen
  • Dokumentation von bereitgestellten Hilfsmitteln mit Information über Eigentümer, Wartungsintervalle, Wartungsfirmen
  • Planung und Bewertung von Bewerbern
  • Dokumentation von Abwesenheiten und Urlauben
  • vollständige Einbindung der Fachbereiche in den Pflegeprozess möglich
Screenshots
klicken für vergrößerte Ansicht
NCaSol Pflegeplanerstellung

NCaSol Pflege-Planerstellung

NCaSol Pflegeplan

NCaSol Pflege-Plan

NCaSol Pflegecockpit

NCaSol Pflege-Cockpit

NCaSol Pflegeanamnese

NCaSol Pflege-Anamnese

CARE SOLUTIONS
Parkgasse 12
9300 St. Veit an der Glan
Tel +43 4212 / 90 90 90
Fax +43 4212 / 90 90 90 99
E-Mail office@casol.at
Ein Unternehmen der Barmherzigen Brüder Österreich
Darstellung:
http://caresolutions.at/